Hier finden Sie Tips wie sie Ihren Computer nach einen Absturz mit Microdoof Betriebsystemen wieder zum Leben erwecken können sowie andere wichtige Befehle die man kennen sollte.

Anmerkung:

Sie brauchen einen Computer nicht einzuschalten um festzustellen, ob Windows installiert ist. Sehen Sie einfach nach, ob die Aufschrift auf der Reset-Taste noch lesbar ist.

Außerdem Tips zu:
Homepagegestaltung
Linux


Damit es nicht zu einem Absturz kommt sollte man einige Sachen beachten:


Häufige PC-Fehler:

Fehler Ursache Lösungsvorschlag
Rechner sagt nichts-keine Geräusche Sicherung defekt, Netzteil defekt oder einfach kein Strom =>loses Kabel,... Kabel + Sicherungen überprüfen
(Einsteckkarten nacheinander entfernen und jedes mal Computer neu starten)
Vorsicht bei Arbeiten im inneren => vorher erden, Gehäuse berühren)
Monitor bleibt dunkel loses Kabel, defekter Monitor/Grafikarte Kabel überprüfen, Ersatzmonitor, andere Grafikkarte(eventuell bei einen Freund leihen) 
defekte Icons
(falsche Farben,..)
Abstürze beim browsen im Internet
veraltete Treiber neuste Treiber vom Hersteller(bei ATI Karten festgestellt => http://www.ati.com)
oder bei http://www.pcwelt.de(/Download/Treiber)
kein Start Festplatte defekt/nicht gefunden, Speichermodul defekt Bioseinstell. vom Fachmann überprüfen lassen, Startdiskette probieren => scandisk c:
Computer reagiert nicht fehlerhaftes Programm, Hitzeproblem drücken sie Die Tasten "Strg+Alt+Entf"
=> schliesen Sie alle Programme(Task beenden) und starten sie den Rechner neu.
Schalten Sie den Rechner aus und warten eine Weile bis sich der Rechner abgekühlt hat.
Programmabsturz
Blauer Bildschirm(Fehlermeld.)
Fehlerhaftes Programm, Treiber oder
defektes Speichermodul/Festplatte
Adresskonflikte bei Hardware
Starten Sie den Rechner neu.
Bei Wiederholdung des Fehlers besorgen sie sich neue Treiber, Update´s des Programms.
Bei defekten Speicher/Festplatte startet Rechner mit großer Wahrscheinlichkeit nicht neu.(siehe kein Start) 
Adresskonflikte über Systemsteuerung => System => Gerätemanager kontrollieren (Windows 95/98)
Virusbefall meist von Disketten, Internet besorgen Sie sich ein aktuelles Virencheckprogramm => Rechner neu starten (Dosmodus) und checken der Festplatten auf Virenbefall.(wenn möglich von der Antivirendisk starten)
CD startet nicht verschmutze CD´s oder verschmutzter Laser, loses Kabel am CD Laufwerk CD´s reinigen, Laufwerk mit Reinigungs CD behandeln, Stecker im inneren überprüfen.

So bekomme Sie den Rechner nach einem Absturz wieder zum laufen:

Windows 95:
Voraussetzung ist eine vorhandene Sicherung der System.dat und User.dat(meistens sind die Sicherungen "System.DA0" und "User.DA0" nach einem Absturz schon beschädigt)
Dazu legt man sich mit einem Editor 2 Batchdateien an:
Regbak.bat (mit dieser Batchdatei werden unter Windows die System.bat und User.bat ins Verzeichnis C:\backup gesichert

xcopy c:\windows\system.dat c:\backup /h /r /d /i
xcopy c:\windows\user.dat c:\backup /h /r /d /i

regrest.bat (mit dieser Batchdatei werden im Dos Modus die System.bat und User.bat wieder hergestellt

attrib -r -h -s c:\backup\system.dat
attrib -r -h -s c:\backup\user.dat
attrib -r -h -s c:\windows\system.dat
attrib -r -h -s c:\windows\user.dat
copy c:\backup c:\windows\system.dat
copy c:\backup c:\windows\user.dat
attrib +r +h +s c:\backup\system.dat
attrib +r +h +s c:\backup\user.dat

Die zweite Möglichkeit:

Mit Hilfe des Microsoft Utility "ERU" zufinden auf der Windows CD (Other\misc\eru)
Die 4 Dateien aus dem Verzeichnis einfach auf die Festplatte kopieren.
Danach das Programm"ERU.EXE" aufrufen (Sie können auswählen welche Dateien Sie sichern wollen) -> Sicherung am besten in ein Verzeichnis auf der Festplatte oder Zip Medium oder ähnliches Medium (Backupdatei passt wahrscheinlich nicht auf eine normale Diskette).
Durch die Eingabe von "erd" oder "ERD.EXE" im DOS Modus werden die ausgewählten Dateien restauriert("Recovery").

Windows 98

Unter Windows 98 ist die Sache einfacher da hier bereits 5 Sicherungen automatisch angelegt werden. (RB000.cab, RB001.cab, ...)
Sollte Registry nach einem Systemabsturz defekt sein, hält man den Rechner beim Neustart mit F8 an -> nur Eingabeaufforderung ->
und gibt am DOS Prompt "scanreg /restore" ein -> nun kann man sich aus einer Liste von 5 Backups  eine Sicherung auswählen.

Eine weitere Möglichkeit besteht in der kompl. Sicherung des Windowsverzeichnisses

Um eine kompl. Neuinstallation zu umgehen, gibt es eine einfache Möglichkeit sein Windows Verzeichnis zu sichern.
Wenn man ein stabil laufendes Windows System hat(alle Hard- und Software Einstellungen sollten vorgenommen sein), kann man mit Hilfe des xcopy Befehls eine Sicherung auf dem gleichen Datenträger vornehmen.
folgende Befehle sind notwendig.:
xcopy32 /k/r/e/i/s/c/h c:\windows c:\winback
(Schalter kann man sich einfach merken "kreisch")
damit hat man sein Windows Verzeichnis kompl. gesichert.
Rücksicherung (Bootsmenü=> "Nur Eingabe Aufforderung"):
smartdrv
deltree /y c:\windows
ren c:\winback windows
win
Mit diesen Befehlen wird das alte Windowsverzeichnis gelöscht und die Sicherung umbenannt ins aktuelle Windowsverzeichnis.
Anschliesend sollte man eine erneute Sicherung vornehmen.

weitere wichtige Befehle, die man kennen sollte:

  • scanreg /restore -> stellt Registry aus Sicherung wieder her
  • scanreg /opt -> optimiert Registry (nicht benötigter Platz wird gelöscht und damit die Datenbank wesendlich kleiner)
  • fdisk /mbr -> Stellt Bootssektor wieder her

  • Computer/Internet News

    Dialer(019x Einwahlprogramme und Schutz davor)
     (und Startseite ändern nachdem sich irgendeine Sexseite dort festgesetzt hat)

    Windows-Nachrichtendienst ausschalten (nervende Nachrichtenfenster)

    Links zu Computerforen:

  • http://www.pcwelt.de/forum/
  • http://www.teltarif.de/forum/

  • Inhalt-Frame aufrufenwenn kein Inhaltsverzeichnis gezeigt wird (Frame)
    Diese Seite wurde erstellt von Lutz Scharf   Copyrightę1997-2003 

    Startseite